Bitte klicken Sie hier, falls diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.
 

NEWSLETTER Logo der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Nachrichten der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, es freut mich, Ihnen heute mitzuteilen, dass im Juni 2015 Studierende der Hochschule den ersten Masterstudiengang GREEN CARE abgeschlossen haben. Sie erhielten den Titel "Master of Science"  und haben nun beste Bedingungnen für ihren beruflichen Werdegang als PädagogInnen, BeraterInnen und TherapeutInnen für Green Care. Dieses Studienangebot ist das erste in Europa und wird künftig weiter ausgebaut.

Die Masterarbeiten geben einen interessanten Einblick in die vielfältigen Tätigkeitsbereiche von Green Care. Darin beschäftigen sich die Absolventinnen mit den Potentialen von Kooperationen in der Sozialen Landwirtschaft, untersuchen den Erwerb sozialer Kompetenzen durch Schulgartenarbeit in der Volksschule, evaluieren ein gartentherapeutisches Projekt für aktive Lebensgestaltung, analysieren die Wirkung von tiergestützter Intervention als präventive Antwort auf psychische Belastungen und beleuchten Green Care-Angebote in Österreichs Naturparks.

Im November 2016 wird neuerlich ein Lehrgang "Green Care" starten. Diesbezüglich können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen!

Vorerst wünsche ich Ihnen schöne Sommermonate,

Ihr Rektor Dr. Thomas Haase

 

Sollten Ihre Adresse austragen wollen, können Sie dies mit einem Mausklick am Ende dieses Newsletters jederzeit tun.
 

Umweltpädagogik_Agrarpädagogik

"Umweltpädagogik studieren?" - ab Oktober 2015 an der Hochchule

Ausbildung zum/r EnergieberaterIn

forschung

Neuer Forschungsbericht der Hochschule

Green Care_Gartentherapie

"Green Care": Erste Graduierungen an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Gartentherapie: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik kooperiert mit der Medizinischen Universität Wien

Fort- und Weiterbildung

Neuer E-Learning-Kurs „Bienen“

Tipp: Frauen_Männer sensible Bildungs- und Beratungsarbeit - mit anschließendem Bäuerinnenkabarett "Miststücke"

Verleihung der BOgrün-Zertifikate an 12 Schulen

 Studentinnen

Umweltpädagogik studieren? - ab Oktober 2015 an der Hochschule

Interessieren Sie sich für Natur - Ressourcenmanagement - Persönlichkeitsbildung - Nachhaltigkeit - Erneuerbare Energie? Dann bewerben Sie sich für das Studium der Umweltpädagogik in Wien - und Sie schließen nach 6 Semestern mit dem Bachelor für gefragte "green jobs" ab. Berufsfelder: Umwelt- und Agrarberatung, Lehramt für fachpraktischen Unterricht, Umwelt_NGOs, Naturvermittlung.

Termin:

 

 Anmeldung bis 7. August 2015 möglich

 

MEHR INFORMATIONEN AUF UNSERER WEBSITE

 Gruppe

Ausbildung zum/r EnergieberaterIn

An der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik wurden die ersten  EnergieberaterInnen ausgebildet und von der ARGE EBA (Arbeitsgemeinschaft EnergiebraterInnenausbildung) am 22.05.2015 geprüft. Insgesamt bestanden elf Studierende der Agrar- und Umweltpädagogik die Prüfung. Neben der fachlich-technischen Ausbildung betont die ARGE EBA das kommunikative Element in der Beratung, verlangt individuelles Eingehen auf die BeratungskundInnen, fordert die Schaffung von Bewusstsein und Information für das Thema Energie und betont die Motivation zu energieeffizientem Handeln.

 

MEHR INFORMATIONEN

 Pflanze

Neuer Forschungsbericht der Hochschule!

Am 26. Juni 2015 wurde der vierte Forschungsbericht im Rahmen des Forschungstages an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik veröffentlicht. Der Bericht mit dem Titel „ZUGÄNGE“ bietet einen Überblick über die Forschungsleistungen der Lehrenden und Studierenden der Hochschule in den Studienjahren 2013/14 und 2014/15. Der Forschungsbericht kann von unserer Homepage heruntergeladen oder als gedruckte Version angefordert werden.

 

MEHR INFORMATIONEN AUF UNSERER WEBSITE

 Absolventinnen

Green Care: Erste Graduierungen an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik bietet ihren Studierenden neben der agrarischen Lehramts- und Beraterausbildung auch tertiäre Abschlüsse für Umweltfächer und green jobs. Rektor Dr. Haase: „Wir freuen uns, den ersten fünf Absolventinnen den „Master Green Care“ verleihen zu dürfen.

Der Masterlehrgang Green Care startete im Juni 2012 und wurde von ReferentInnen aus Österreich, Deutschland und den Niederlanden gestaltet. Die Theorie wurde von Praxisunterricht auf der „Garten Tulln“ und landwirtschaftlichen Betrieben in Niederösterreich und der Steiermark begleitet. Teil der Ausbildung war auch eine Exkursion nach Deutschland, in deren Rahmen zehn Green Care-Betriebe besichtigt wurden.

 

MEHR INFORMATIONEN AUF UNSERER WEBSITE

 Hand

Gartentherapie: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik kooperiert mit der Medizinischen Universität Wien

„Erstmals wird Gartentherapie auf der Palliativstation des Wiener Allgemeinen Krankenhauses angeboten, was durch eine Kooperation unserer Hochschule mit der Medizinischen Universität Wien ermöglicht wird“, so Dr. Thomas Haase, Rektor der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, wo seit Jahren zu Gartentherapie geforscht und gelehrt wird.

Ab Juni 2015 wird unter Leitung einer Absolventin der Hochschule, der Akademischen Expertin Gartentherapie DIin Karo Meixner-Katzmann, einmal pro Woche eine einstündige Therapieeinheit Gartentherapie auf der Palliativstation abgehalten. Die Durchführung findet im Rahmen einer prospektiven Studie statt, die den Einfluss der Gartentherapie bei Patienten und Patientinnen mit fortgeschrittenen onkologischen Erkrankungen, die an einer Palliativstation aufgenommen werden, evaluieren soll.

DIin Birgit Steininger (Kooperationspartnerin der Hochschule): „In der Gartentherapie geht man davon aus, dass sie sich positiv auf die Lebensqualität von Patienten und Patientinnen auswirkt. Dies soll im Rahmen dieses Projekts erhoben und die Ergebnisse evaluiert werden.“

 Biene

Neuer E-Learning-Kurs „Bienen“

Die Hochschule ist seit kurzem Herausgeberin eines E-Learning-Kurses zum Thema Bienen! Damit erweitert die Hochschule ihr Online-Lernangebot zu Agrar- und Umweltthemen.

In diesem E-Learning-Kurs auf Moodle-Basis werden 9 spannende Kapiteln rund um das Thema Bienen behandelt. Die Aufgaben können entweder online, als Einzelarbeit oder gemeinsam im Klassenzimmer bearbeitet werden, weshalb sich der E-Learning-Kurs in unterschiedlichen Lernsettings einsetzen lässt. Außerdem sind verschiedene Methoden und Schwierigkeitsstufen eingebaut, was ihn für SchülerInnen von 6 bis 18 Jahren bearbeitbar macht.

Der E-Learning-Kurs „Bienen“ wurde in Kooperation mit dem LFI Österreich, den Landwirtschaftskammern und dem BMLFUW unter fachlicher Betreuung von einem Biologen und einer Imkerin entwickelt und ist frei zugänglich unter http://academy.edulabs.org/course/view.php?id=53

Informationen über weitere Online-Lernangebote der Hochschule finden Sie unter: http://www.agrarumweltpaedagogik.ac.at/fort-und-weiterbildung/seminare/fuer-paedagoginnen-aller-schultypen-kindergaerten/unterrichtsmaterialien-e-learning.html

Kontakt: thomas.ochsenhofer@agrarumweltpaedagogik.ac.at

 

MEHR INFORMATIONEN

 Bildung

Tipp: Frauen_Männer sensible Bildungs- und Beratungsarbeit - mit anschließendem Bäuerinnenkabarett "Miststücke"

 

9:00 - 12:30:

Mag.a Andrea Widmann: Genderkompetenz und Bildung

DIin Theresia Ödl-Wieser: Geschlechter-DE-Konstruktion am Land - Annäherung an eine komplexe Wirklichkeit

13:30 - 17:00

Bed Susanne Kirchmayr: Geschlechtsspezifische Analyse von landwirtschaftlichen Medien

Bed Philipp Leeb: Arbeit mit Burschen im pädagogischen Kontext

18:00: Beginn des Bäuerinnenkabaretts "Miststücke" (Abendprogramm)

Sie sind zu dieser Tagesveranstaltung herzlich eingeladen, können aber auch nur zu der Abendveranstaltung kommen.

Termin:

 

 19. Oktober 2015

Ort:

 

 

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

 Bogrün

Verleihung der BOgrün-Zertifikate an 12 Schulen

Im Rahmen der Umweltberufsorientierungsmaßnahme BOgrün wurden zum Schulschluss an den 12 Partnerschulen in ganz Österreich die Zertifikate der Hochschule überreicht. Über 500 Schülerinnen und Schüler konnten die BOgrün nutzen, um ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln und um ihre Bildungs- und Berufswahl zu konkretisieren. Durch die spannenden Projekte aus dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich sind interessante Ergebnisse entstanden: Drei Kurzfilme, ein Theaterstück, ein Kochbuch mit vegetarischen sowie veganen Rezepten, Plakate, Skulpturen und feine, von den Schülerinnen und Schülern vorbereitete Jausen, mit Produkten aus dem Schulgarten und vieles mehr! Eine Übersicht und Bilder von der BOgrün an den Neuen Mittelschulen sind auf der Website der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik.

 

MEHR INFORMATIONEN AUF UNSERER WEBSITE

 
 
 

Impressum:

 

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Rektor Dr. Thomas Haase
1130 Wien, Angermayergasse 1
Tel.: +43/1/877 22 66-0
Fax.: +43/1/877 22 61
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at
www.agrarumweltpaedagogik.ac.at

Klicken Sie auf diesen Link, wenn Sie sich vom Newsletter abmelden möchten!